Kurzer Rückblick zur Diskussion mit Josip Juratovic MdB

Veröffentlicht am 01.02.2017 in Aus dem Parteileben

Ein gelungener Abend und eine informative Diskussionsrunde fand gestern Abend in Gellmersbach mit unserem Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic statt. Der Ortsverein konnte als Gäste den langjährigen AUDI Betriebsratsvorsitzenden Norbert Rank aus Erlenbach und Jakob Hoffmann vom OV Obersulm begrüßen.

Man war sich in der Runde einig, dass in der SPD eine neue Aufbruchstimmung mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender deutlich zu spüren ist. Er habe eine Positivausstrahlung, die sich auch als Selbstbewusstsein bei der Basis zeigen sollte. Dass Sigmar Gabriel Platz für einen in seinen Augen besseren gemacht hat zeige Größe, die man ihm hoch anrechnen muss.

Und auch das Thema Trump kam nicht zu kurz. Dass dieser Präsident “mit der Abrissbirne durch die demokratischen Werte pflügt “ bereitete allen große Sorgen. Unsäglicher Populismus allerdings ist nicht nur sein Markenzeichen, auch Deutschland und Europa haben genügend Beispiele

Im Anschluss wurde Gisela Gräber für 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Lange Jahre war Gisela als stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende tätig. Nun engagiert sie sich ehrenamtlich im Freundeskreis Asyl Weinsberg. Wolfgang Schwarz, Ortsvereinsvorsitzender, lobt ihre Arbeit, denn die meiste ehrenamtliche Arbeit in der SPD oder im Ortsverein wird nicht in den Sitzungen geleistet, sondern außerhalb bei Terminen vor Ort: „Hier wird man angesprochen und um Hilfe gebeten“, so Schwarz.

Liebe Gisela, auch wir sind froh und stolz über so engagierte Personen in unserer Mitte wie dich!

Neben Gisela wurde auch unser Genosse Karl Hrynda gestern Abend für 40 Jahre SPD Mitgliedschaft geehrt, leider konnte er aufgrund von Krankheit nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Ihm werden die Urkunde und die Nadel persönlich übergeben.

 

So funktioniert der Antrag

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:17
Online:1